Geschichten schreiben kann er, dieser Tim Bendzko – über sich, seine Lieben, seine Geliebten und was ihn alles bewegt.

Musik macht er sicherlich genauso lang wie er Fußball spielt. An sich geglaubt hat er immer, ich ebenfalls. „Tim wird bekannt, die Leute werden seine Lieder singen.“ Wie bekannt er dann wurde, das hat dann aber dann doch kaum jemand kommen sehen. Auf Tim hatte Deutschland gewartet, er war endlich mal wieder jemand der die Dinge unserer Generation ansprach und gerade mit seinem „Nichtperfektsein“ konnten sich soviele identifizieren. 

Der Erfolg hat ihn nicht abheben lassen, er hat ihn wohl sogar noch mehr zu seinen Wurzeln geführt. Tim liebt die Musik, die Musik liebt ihn.

„Keine Maschine“ vom kommenden Album „Immer noch Mensch“ ist nach langer Durststrecke ein typischer Bendzko. Durchproduziert bis zum letzten Ton, ein Video in einer der schönsten Ecken unserer Welt und serviert wird das Schmuckstück mit Cocktailkirsche und Happy End.

 

https://www.youtube.com/watch?v=u5Vz7obL460

Sarah